Yamaha
SRX 600 Modellübersicht - Druckversion

+- Yamaha "SRX-6 super single" Board (https://srx6-freun.de)
+-- Forum: Yamaha SRX 600 (https://srx6-freun.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Meine SRX - Mitglieder stellen hier Ihre SRX vor (https://srx6-freun.de/forumdisplay.php?fid=11)
+--- Thema: SRX 600 Modellübersicht (/showthread.php?tid=572)



SRX 600 Modellübersicht - CR - 29.07.2016

Passend zur Rubrik hier mal eine Übersicht der einzelnen SRX Modelle, technische Details als pdf hier:

[Bild: SRX-code-country.jpg]

verfügbare Farben:

FINE SILVER (Code 00LK FIS)            - 1JK; 1XL; 1XM, 2TM
POLAR SILVER (Code 00UF POS)        - 2NX; 3GV1
SALT LAKE SILVER (Code 95 SLAS)     - 3SX2
GREENISH BLACK (Code 00RL GNB)    - 2NX; 3GV1; 1JK
BLACK METALLIC 2 (Code 156 BM2)    - 3SX1; 3SX2
MAPLE RED (Code 00EG MPR)             - 1XR; 2EF; 2EG; 2EH; 1XN; 2TM
DARK RED 1 (Code 187 DR1)              - 3SX1
SAMSON BLUE (Code 00ME SSB)         - 1JK, 1XL; 1XM

Rahmenfarbe aller 86er Modelle:
TITANIC GRAY METALLIC (Code 00MA TGM) - 1JK; 1XL; 1XM, 2TM; 1XR; 2EF; 2EG; 2EH; 1XN; 

Die Rahmenfarbe der späteren Modelle ist dunkler und mir leider unbekannt.

SRX 600 1JK/1JL/1JV

SRX600 1JK 1JK - 000101<
SRX400 1JL 1JL - 000101<
SRX400 1JV 1JL - 015101<

Hier die SRX in "Vollausstattung", wie es sie so nie offiziell in Deutschland gab. Gebaut in den Jahren 1985-1989. Eher selten in Deutschland anzutreffen. Das Einzige was hier nicht so gut ist, sind die Sozius-Fussrasten angebracht direkt auf der Schwinge. Bei allen anderen SRX Modellen wurde das besser gelöst.
[Bild: SRX6-1JK.jpg]

SRX 600 1XL und 1XM (2TM/1XN)

Hier die SRX, wie sie sie seinerzeit beim deutschen Yamaha Händler stand und auch i.d.R. auf dem Gebrauchtmarkt zu finden sind.

Die deutschen Modelle 1XL/1XM sind bis auf die Ansaugstutzen zu 100% baugleich. Eine 1XL wird immer eine 1XL bleiben auch wenn diese durch Umbau von 1XM Ansaugstutzen zu einer 27PS Version umgebaut werden könnte bzw. umgekehrt.

(Ein)gespart/Unterschiede wurden im Vergleich zur 1JK:

Federelemente vorne (zus. Luft entfällt) und hinten (Ausgleichbehälter entfällt);
Ölkühler fehlt;
Bremsankerstrebe Stahl anstatt Alu;
Spiegel Kunststoff anstatt aus Chrom-Metall;
Haltegriff Chrom, die 1JK hat dafür einen Halteriemen auf der Sitzbank und Griffe am Rahmen.
Die Hinterachsmutter wird hier mit einem Splint gesichert, bei der 1JK mit 2 Muttern gekontert;
Die 1JK hat keinen Seitenständerkillschalter, der hier jedoch erforderlich ist.
Die Blinker sitzen weiter nach hinten versetzt , näher am Rücklicht, durch entsprechende Adapterbleche.
Das hintere Schutzblech bekommt eine Verlängerung nach unten, damit das deutsche deutlich längere Kennzeichenformat passt.
Das Lenkerschloss ist separat am Rahmen mit Extraschlüssel. Bei der 1JK im Zündschloss integriert.
Die Bremsleitungen sind mit einer Drahtspirale umgeben.
Am Cockpit gibt es bei der 1JK eine zusätzliche rote Leuchte. Bei der 1XL sind es 3: blinken, Zündung, Fernlicht.
Verbessert wurde der Soziuskomfort, da die Füsse nicht ungefedert auf der Schwinge sitzen müssen. 


[Bild: SRX600-1XM.jpg]

SRX 600 2TM und 1XN (schweizer Modell)

Die 2TM/1XN ist vom Fahrwerk baugleich zur deutschen Version, hier wurde nur der Auspuff mit einem Rohr künstlich und unattraktiv verlängert, weil seinerzeit der Auspuff nicht vor der Hinterachse lt. Vorschrift enden durfte. Außerdem ist das Endrohrausgang mit 22mm verjüngt (also dünner) im Vergleich zum normalen Auspuff mit 25mm. Die Verlängerung lässt sich aber ganz gut entfernen. Da das Auspuffrohr im Weg ist kann die Hinterradachse nur von rechts montiert werden. Bei allen anderen Modellen erfolgt die Montage der Achse wie vorne von links. 

[Bild: SRX-2TM-Auspuff.jpg]

Die Vergaserbedüsung ist mit 112/104 (1XL/XM 118/100) etwas differenzierter und minimal magerer abgestimmt. Auch wurde der Luftfilterkastendeckeleinlass künstlich durch einen Einsatz aus Gummi verjüngt und lässt weniger Luft durch. Das Zündschloss ist gleichzeitig auch Lenkerschloss und kann zusätzlich zum bestehenden Rahmenschloss als Lenkerschloss verwendet werden. Die Übersetzung ist mit 15/36 noch etwas länger und somit ungünstiger für das Getriebe. Die schweizer Version hat offen mit nur 29kW ca. 4kW weniger Leistung. 

SRX 600 2EH

Dieser Typ wurde in Kanada so zugelassen und kam auch hin und wieder als sogenannter Grauimport nach Deutschland. Fast eine 1JK von der Ausstattung jedoch ohne Ölkühler und ohne einstellbare Telegabel dafür mit ordentlichen Soziusfussrasten am Rahmen aber optisch unpassenden Rücklicht.
[Bild: SRX600-2EH.jpg]

SRX 400/600 2NX/2NY 3GV1/3HU1

SRX600 2NX 1JK - 010101<
SRX400 2NY 1JL - 029101<
[Bild: SRX6-2NX-1987.jpg]

SRX600 3GV1 1JK - 020101<
SRX400 3HU1 1JL - 045101<
[Bild: SRX6-2NX-1988.jpg]

Verkauft wurde das Modell m.W.n. vorrangig in Japan hauptsächlich in der 400qcm Version. Von der Ausstattung ist die 2NX nahezu identisch mit der 1JK, jedoch mit leichterer Hohlspeichenkonstruktion mit glatten Seitenflächen. Der Vorderreifen wechselt von 100 / 80-18 auf 110 / 90-17, der für das Hinterrad bleibt bei 120 / 80-18 gleich. Vorne wird mit großer 320mm single Bremsscheibe, wie in der späteren 3SX verwendet, und 4-Kolbenbremszange gebremst. Die hintere Scheibe ist vom Umfang her gleich von der Lochung her der Vorderen angepasst. Die vordere Bremspumpe hat einen 14mm Kolben - die Modelle mit Doppelscheibe 5/8" bzw. 15,875mm. Es gibt keinen Steitenständer-Killschalter und das Zündschloss ist gleichzeitig Lenkschloss, was aber einfacher ist nicht zum arretieren erst nach unten gedrückt werden muss, wie noch bei der 1JK oder schweizer Modellen. Der Motor ist etwas neuer und hat einen überarbeiteten Kopf mit zusätzlichem Gewinde am Kettenschacht. Ein und Auslassventile sind je einen mm größer. Die Zahnradpaarung 5ter Gang wurde ersetzt von 26:21 nach 24:19. Die Stoßdämpfer hinten haben wieder einen Extrabehälter und wirken moderner. Die Federn haben weniger Windungen als die der Ur-1JK. Die hinteren Fussrasten werden von einem schönen Aluträger gehalten. Die Ritzelabdeckung sieht aus, wie die von den anderen SRX Modellen ist jedoch aus massiven Aluminium anstatt aus Kunststoff. Der Kabelbaum passt nicht zu den anderen Modellen, da die Steckverbinder für Cockpit und linke Griffarmatur komplett anders sind. Dieses Modell hat auch keinen "super single" Schriftzug beidseitig am Heck. Die 2NX und 3GV1 Modelle haben ihre eigenen Farbtöne. Die Flexleitung vom Ölkühler ist aus Drahtgeflecht und nicht wie bei der Ur-1JK aus Stoffgeflecht.
Mit 145kg Trockengewicht ist die SRX gute 4kg leichter.
Das 3GV Modell ist fast gleich, hat nur noch chromatierte Blinkergehäuse und verwendet eine feingliedrigere 428er Kette, wie auch später an der 3SX. 

SRX 400/600 3SX1/3SX2/3VN1/3VN2

SRX600 3SX1 3SX - 027101<
SRX600 3SX2 3SX - 037101<
SRX400 3VN1 3VN - 064101<
SRX400 3VN2 3VN - 086101<

Evolutionsende der SRX Baureihe. "Nur" noch optische Anlehnung an das Vorgängermodell. Für die Einen "DIE" SRX (die man haben muss) für Andere ohne Kickstarter nicht mehr so attraktiv, wie das Original. Sehr selten im Straßenverkehr zu sehen, noch seltener als zum Verkauf angeboten. Probike (die Fa. gibt es längst nicht mehr) importierte wenige der 600qcm Versionen Anfang der 90iger Jahre als Neu und Gebrauchtmaschinen nach Deutschland.

[Bild: SRX6-3SX.jpg]