Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
meine verträgt kein Regen
#1
Nachdem es heute endlich mal wieder frostfrei war habe ich die ersten km in 2019 mit meiner SRX gemacht. Allerdings setze dann Regen ein und die Fahrbahn war richtig nass, sodass von den Reifen das Wasser aufgewirbelt wurde. Irgendwann gab es einen lauten Knaller einer Fehlzündung, der Motor fing an zu stottern und ging dann aus. Nach mehrmaligen Treten ist er dann wieder angesprungen, erst etwas unrund gelaufen und dann wieder normal. Allerdings war die Freude kurz, nach etwa ein oder zwei Kilometern das gleiche Spiel nochmal, was sich - so lange es regnete - noch des öfteren wiederholt hat. Auf den letzten Kilometern bevor ich wieder zu Hause war, waren die Straßen wieder relativ trocken, und die SRX ist wieder problemlos gelaufen. Ich vermute, dass entweder über den Luftfilter Wasser in den Vergaser kommt oder das Wasser irgendetwas in der Elektronik stört. Hat von euch auch schon mal jemand solche Probleme gehabt? Wie soll ich am sinnvollsten die Fehlersuche angehen? Bin auf euere Antworten gespannt, Gruß Rüdiger
Zitieren
Danke von:
#2
Ahoi
Ich halte die Zündspule-Kabel-Kerzenstecker für die wahrscheinlichste Fehlerquelle.
Mit dem Gemisch kann das eigentlich nichts zu tun haben.

Die Sollbruchstelle schlechthin ist das Kerzenkabel am Austritt der Zünspule.
Chris hat da mal ein feines Tutorial gemachtwie man das repariert.
Eine andere Zündspule würde ich zuerst probieren zur Fehlersuche.

Gruss
Peter
Zitieren
Danke von:
#3
Ja, feuchtigkeitsbedingte Ausfälle haben fast immer elektrische Ursachen. Wasser im Vergaser würde ich ausschliessen, da kriegst du sie nicht wieder angekickt ohne die Schwimmerkammer vollständig entleert zu haben. Neben der Zündspule-Kabel-Kerze-Einheit würde ich zusätzlich auf den Seitenständerschalter schauen. Wenn dort oder am Stecker Wasser eindringt, kann das ebenfalls zum Ausfall führen. Im Zweifelsfall mal abklemmen und im Fahrversuch bei Regen testen. Für Hartgesottene: ankicken und mit Sprühflsche nacheinander die infrage kommenden Stellen kräftig einsprühen.
Persönliche Anekdote: mit Freunden bei Starkregen an Pfingsten unterwegs, XT 500 bleibt stehen. In Buswartehäuschen geschoben, dort Fehlersuche: Kerze raus, beim Kicken kräftiger Funke. Also Vergaser raus, gereinigt, alles zusammengebaut, 1 Kick und läuft. Nach 1 km Fahrt im Regen dasselbe. Alles von vorn, Motorrad läuft, Weiterfahrt. Nach 1-2 km: Moped steht. Zum Glück ist es jetzt schon fast dunkel: beim Kicken sieht ein Kollege den Funken zwischen Zündkabel und Zylinderkopf, auf dem das Kabel in einer kleinen Wasserpfütze aufliegt. Getrocknet und mit Kabelbinder hochgebunden: alles gut.
Zitieren
Danke von:
#4
Danke euch für die Infos, dann werde ich mich nächstes oder übernächstes Wochenende mal dran machen, Gruß Rüdiger
Zitieren
Danke von:
#5
Hallo, das Problem hatte ich mal mit der 3SX, Ursache war der Zündkerzenstecker (Nachrüstteil von NGK) , der war einfach nicht dicht und so ist Wasser an die Zündkerze gelaufen.
Zitieren
Danke von:
#6
Zündaussetzer bei Feuchtigkeit haben oft Ihre Ursache im Bereich der Hochspannung (Zündspule, Kabel, Kerzenstecker und Kerze selbst).
Bei der SRX insbesondere kommt der Seitenständerschalter auch ins Spiel, da er mit seinem Kabeleingang direkt im Spritzbereich des Vorderrades liegt.
SG aus Wiesbaden!
Jörg
Zitieren
Danke von:
#7
Hallo zusammen, ich behaupte, meine SRX ist wieder wetterfest. Habe zuerst den Seitenständerschalter kurzgeschlossen, jedoch ohne Erfolg. Danach den Kerzenstecker getauscht, auch ohne Erfolg. Dann habe ich mir bei Ebay eine neue Zündspule mit Kabel besorgt und eingebaut. Testfahrt heute über 40 km bei strömendem Regen - keinerlei Probleme!
Habe nach dem Ausbau der alten Zündspule gesehen, dass beim Zündkabeleingang die Gummidichtung eingerissen war und sehr wahrscheinlich dies die Ursache war.

Nochmals vielen Dank für die Tipps, Gruß Rüdiger
Zitieren
Danke von: wergan
#8
Sehr schön,
dann kann die Saison ja starten :-)

KEDO hat übrigens auch eine qualitativ gute Replika Zündspule im Angebot: Artikel 27544RP zum Preis von 32,50€.
SG aus Wiesbaden!
Jörg
Zitieren
Danke von:
#9
Hallo Jörg, meine kostete bei Ebay inkl. Kabel 29 Euro, Gruß Rüdiger
Zitieren
Danke von:
#10
(10.02.2019, 22:51)SrxRüdiger schrieb: meine kostete bei Ebay inkl. Kabel 29 Euro
noch günstiger und m.M.n. die beste Lösung ist reparieren. Ich habe so schon mind. 6 Spulen erneuert. Mit Silikonkabel besser als neu. Ich lasse das Zündkabel auch beim Einbau nach hinten schauen, dadurch sieht es auch etwas aufgeräumter aus.

Gruß Chris
SRX 600 1XL000442 Ez 5/86 (Suzuki Gelb 0039 code:40062922)
SRX 600 1XN000104 Ez 4/88 fine silver (Mercedes)
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste