Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SRX 600 1XL, Peter aus Düsseldorf - unverbaut
#41
Mal wieder ein Update

Die YSS-Dämper habe ich abgebaut um sie beim Fahrwerks-Spezialisten weicher dämpfen zu lassen.
Mit den Original-Dämpfern, die ich nun wieder montiert habe, fährt sich die Maschine deutlich besser. Die YSS sind einfach zu hart.

Für April habe ich schonmal einige Teile zum schrauben vorbereitet.
Auspuff, gestrahlt und lackiert. Krümmer poliert.
Und endlich neue Griff-Armaturen.
Die habe ich heute aufgemöbelt.
Komplett zerlegt, gereinigt und die Mechanik mit Silikon-Fett geschmiert.
die Beschriftungen werde ich mir nochmal separat vornehmen.

           

Mittlerweile hab ich mit dieser Maschine 74.000 km runter, immer noch mit dem ersten Motor.

Gruss
Peter
Zitieren
Danke von:
#42
Mal wieder ein kleines Update für meine Maschine No1.

Kürzlich habe ich den Steuerkettenspanner mal gesichtet um die Steuerkette zu überprüfen die nun ca 35km runter hat.
Der Spanner hat noch 9 Raststufen übrig. Eine Kettenlaufleistung von ca 50tkm ist somit zu erwarten.
Den Originalmotor werde ich wohl dieses Jahr noch drin lassen und die 80tkm vollmachen.
Der Motor läuft einfach noch zu rund.
Die beiden Motordeckel werde ich vor dem anstehenden Ölwechsel durch frisch polierte ersetzen.

Gerade habe ich ein neues Armaturenbrett für die Maschinefertig gemacht das ich aus den besten Teilen zusammengebaut habe die ich noch hatte.
Das Alu-Board habe ich nass bis 2000 geschliffen und dann mit "Viss" und hartem Spül-Schwamm leicht mattiert und mit Klarlack aus der Dose behandelt.
Das Ergebnis wirkt in Natura sehr edel.
Ich hoffe die Bilder bringen das rüber.
           

Gruss
Peter
Zitieren
Danke von:
#43
Thumbs Up 
Doch, kommt gut rüber. Wirkt sehr edel. Ich steh auch mehr auf Matt statt Glanz.
Smile
LG
Wolfgang
Zitieren
Danke von:
#44
Sehr schön :-)
SG aus Wiesbaden!
Jörg
Zitieren
Danke von:
#45
Grosser Service ist fast fertig.

Da die Entscheidung fiel dass der Motor nochmal 10tkm drin bleibt habe ich Ventile eingestellt und mir dem fälligen Ölwechsel
einige Arbeiten gemacht.
Die Motordeckel sollten gegen frisch polierte weichen.
Bei der Gelegenheit habe ich mir die Ölpumpe angeschaut.
Es war eine 4mm Pumpe die weitgehend hinüber war. Der äussere Rotor der Lenzpumpe war komplett hinüber.
Der Motor lief bislang gut und die Druckprüfung per Steigleitung letztes Jahr
ergab noch ganz gute Werte. Das trotz einer fast fertigen Ölpumpe.
Ich habe sie gegen eine gute 6mm Pumpe ersetzt und die Motordeckel beide getauscht.
die 10tkm alte Kupplung habe ich vermessen.
Die Beläge haben nur 1/10mm zum Untermaß. Die Federn 2/10mm zum Untermaß.
Das erstaunte mich. Ich mutmaße dass diese Bauteile das meiste an Maß binnen der ersten km verbrauchen.
Eine neue Feder am Kupplungsausrückhebel war ebenfalls erforderlich (die alte war gebrochen, das Ersatzteil ist nicht mehr verfügbar)
Auspuff habe ich komplett gegen einen frisch gemachten ersetzt (VHT-3 Komponenten Lacksystem), und frisch polierte Krümmer.
   
   
Den revidierten Seitenständerschalter habe ich noch mit dem Duplicolor 2K-Lack gemacht.
   
Die renovierten Griffarmaturen eingebaut, und den Lenker ausgewechselt (Lenkker-Gewicht-Gewinde links war defekt) sodass ich die Messing
Lenkerenden von Oliver einbauen konnte.
   
   
Im Zuge der Revision habe ich noch eine neue Gabel mit Tarozzi-Standrohren und polierten Tauchrohren eingebaut.
Schliesslich noch frisch überholte Bremssättel vorne verbaut.
Für die nächsten 10tkm ist die Maschine so übermorgen fertig.

Der Tachostand wie sichtbar stimmt nicht, den Tacho habe ich gewechsel. Es sind 76.000km

Gruss
Peter
Zitieren
Danke von:
#46
Schön anzuschauen :-)
SG aus Wiesbaden!
Jörg
Zitieren
Danke von:
#47
Puh..heute angelassen, nachdem alles wieder zusammen war.
Hat mich ne Stunde gekostet bis ich den Motor anhatte.
Mit der neuen grösseren Ölpumpe läuft der Motor hörbar ruhiger. Die alte 4mm Pumpe war echt komplett hinüber.

Elektrik hatte ich ja auch viel gemacht, Griffarmaturen, Ständerschalter etc. Läuf alles geschmeidig jetzt. Die Probefahrt lief gut.
Der Auspufflack hat ordentlich gedampft die ersten 10 Min.
Nu fährt sie wieder gut erstmal.

Gruss
Peter
Zitieren
Danke von:
#48
Ich hatte bei meiner letzten Auspufflackierung den frisch lackierten Auspuff auf den ordentlich angeheizten Werkstattofen gelegt, damit sich der Lack schön einbrennt.
Tat er auch.
Allerdings gingen mit den Dämpfen auch leichte Vergiftungserscheinungen einher, die ich erst am nächsten Tag bemerkte :-( ...man lernt eben nie aus.
SG aus Wiesbaden!
Jörg
Zitieren
Danke von:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste